Central Station 3

Märklin hat es getan: eine neue Zentrale mit Namen Central Station 3. Und dann in zwei Varianten: 60226 Central Station 3 und 60216 Central Station 3 plus.

Der Unterschied zwischen beiden: die Schnittstellen, genauer

  • CS3: 2x Märklin-Bus Anschluss
  • CS3plus: 1x Märklin-Bus Ausgang – 1x Märklin-Bus Eingang – 1x S88 RJ45 Anschluss

„Technisches

  • Digital-Multiprotokoll-Steuergerät (mfx, mfx+, DCC, Motorola).
  • Hochauflösender, moderner Farb-Touchscreen.
  • Integriertes, zentrales Gleisbildstellpult.
  • Gehäuse mit zentraler Stopp-Taste und 2 Drehregler in robuster Industriequalität.
  • Bis zu 32 schaltbare Lokfunktionen.
  • 2 eingebaute Lokkartenleser.
  • Integrierter Lautsprecher.
  • Eingebauter SD-Kartenslot.
  • Integrierter leistungsfähiger Booster.
  • 5,0 A max. Ausgangsleistung bei Verwendung von Schaltnetz 60101/L51095 (empfohlen für Spur 1 bzw. LGB).
  • Bis zu 320 Motorola und 2048 DCC-Magnetartikel schaltbar.
  • Fahrstraßensteuerung (inkl. Pendelzugsteuerung).
  • 2 USB-Hosts für z.B. Maus, Tastatur, USB-Stick etc. und 1 USB-Ladebuchse.
  • Direkter Anschluß für 2 Mobile Stations und ein Bus-Erweiterungsgerät.
  • Integrierter s88-Anschluß.
  • Anschlüsse für z.B. Netzwerk, externe Lautsprecher, Märklin-Bus.
  • Erweiterungen anschließbar mittels Märklin-Bus.
  • Mehrgerätefähig mit Central Station 3 plus.“
    zitiert nach https://www.maerklin.de/de/produkte/details/article/60216/, 15.01.2016, 20:25 Uhr